Allgemeines zur Feuerwehr Heiligenstadt

Die Freiwillige Feuerwehr Heiligenstadt besteht in erster Linie aus der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr sowie der Alters- und Ehrenabteilung. Darüber hinaus haben sich die Mitglieder Freiwilligen Feuerwehr Heiligenstadt sowie weitere Förderer des Feuerwehrwesens zu einem Feuerwehrverein zusammengeschlossen. Für den abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz, als auch die Allgemeine Hilfe sind die Männer und Frauen der Einsatzabteilung zuständig. Sie unterstützen und helfen Menschen und Tieren in Notlagen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Diese Dienstleistung verrichten die Einsatzkräfte ehrenamtlich und dies 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr. Zu über 300 Einsätzen rückt die Feuerwehr der Kreisstadt jährlich aus. Den Großteil der Einsätze stellen dabei die technische Hilfeleistungen dar.

In ihrem primären Ausrückebereich, dem Gebiet der Stadt Heilbad Heiligenstadt, wohnen rund 16 000 Menschen. Gefahrenschwerpunkte in der Kreisstadt bilden die Verkehrswege, darunter die Autobahn 38 sowie die Bahnstrecke Halle - Kassel. Aber auch die Gewerbegebiete und die zahlreichen öffentlichen Gebäude, wie Krankenhaus, Altenheime, Kurklinik, Verwaltungsgebäude, kulturelle Einrichtungen und Schulen. Als eine der größten Feuerwehren im Landkreis Eichsfeld, werden die Heiligenstädter auch zur überörtlichen Unterstützung bei Bränden und Hilfeleistungen im Kreisgebiet angefordert. Für die Bewältigung dieser Aufgaben hat der Landkreis Spezialtechnik bereitgestellt bzw. mitfinanziert.