Grillen

Sommerzeit - Grillzeit

Grillgeräte, die mit Holzkohle betrieben werden, sind aus dem Leben der Eigenheim- und Gartenbesitzer nicht mehr wegzudenken. Auch auf Campingplätzen zählt der Holzkohle-Grill im Sommer zum Inventar. Damit die sommerliche Grillparty ein vergnügtes Fest bleibt und nicht zu einem Brandunfall gerät, sind folgende wichtige Regeln zu beachten:

  • Sicheren Standplatz wählen. Ebenen, nicht brennbaren Untergrund wählen und Standfestigkeit des Gerätes prüfen.
  • Keine leicht brennbaren Stoffe in unmittelbarer Nähe der Feuerstelle (z. B. Lampions, Girlanden, Gardinen) anbringen. Ausreichenden Sicherheitsabstand (mindestens 2 - 3 Meter) schaffen.
  • Löschmittel, z. B. Feuerlöscher bereitstellen.
  • Rettungs- und Fluchtwege freihalten.

Vorsicht beim Entzünden!

  • Verwenden Sie ausschließlich Sicherheits-Grillanzünder und beachten Sie die Gebrauchsanweisung.
  • Niemals flüssigen Brennstoff in glimmende Holzkohle nachgießen!
  • Brennbare Flüssigkeiten wie Spiritus, Alkohol oder Benzin haben einen sehr niedrigen Flammpunkt. Sie verdampfen bei Wärmeentwicklung sehr schnell. Dies gilt insbesondere beim Vorhandensein von Holzkohlenglut. Die explosionsartige Zündung eines Dampf-Luft-Gemisches hat verheerende Folgen.
  • Die Glut darf ebenfalls nicht mit Pressluft oder Sauerstoff entfacht werden.
  • Auf schwer oder mindestens normal entzündliche Kleidung achten.
  • Grillgeräte niemals von Kindern bedienen oder gar anzünden lassen. Kindern den Zutritt zum Sicherheitsbereich (2 - 3 Meter) verwehren.
  • Die Brandstelle sauber verlassen. Heiße Asche, Holzkohlereste usw. niemals unbeaufsichtigt lassen.
  • Sämtliche Verbrennungsrückstände ablöschen, am besten mit Wasser. Holzkohlereste, Asche etc. niemals einfach auskippen und zurücklassen, wenn möglich eingraben und übererden.

Bei einer Brandausdehnung nicht lange zögern: Notruf 112 !