06.08.2017  

Feuerwehrverein lud zum Sommerfest


Wer arbeitet,  darf auch feiern. Und dass bei der Heiligenstädter Feuerwehr gearbeitet wird, beweist ein Blick in die Einsatzstatistik. Im Durchschnitt einmal am Tag war die Hilfe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte bis zum Wochenende gefragt. Damit das Miteinander dabei nicht zu kurz kommt, lud der Feuerwehrverein um seine stellvertretende Vorsitzende Katrin Anhalt am Samstag zum Sommerfest. 30 Teilnehmer waren der Einladung auf das Gelände der Feuerwehrbleibe gefolgt. Kaffee und selbstgebackener Kuchen bildeten einen guten Rahmen zum gemütlichen Plaudern. Die aufgenommenen Kalorien konnten anschließend beim Tischtennisspielen wieder abgebaut werden. Obwohl gegen Abend Flammen loderten, hatten die Feuerwehrleute keinen Grund einzugreifen. Schließlich waren es nur die Grills, die brannten. Steak, Bratwurst und weitere Speisen wurden darauf zubereitet. Zu später Stunde fand das Sommerfest schließlich sein Ende.