Sturmböen lassen Bäume umstürzen

Datum: 29.10.2017
Alarmierung: 06:29 Uhr
Einsatzende: 10:10 Uhr
Einsatzort: Nordhäuser Straße
Fahrzeuge: 44/1
Sonstige Kräfte:

In der Nacht zu Sonntag trafen die vorhergesagten Sturmböen Heiligenstadt und führten zwischen 6:30 Uhr und 10 Uhr zu 13 unwetterbedingten Einsätzen. Bei den Arbeiten wurde ein Kamerad leicht verletzt. Die Besatzung der Heiligenstädter Feuerwehreinsatzzentrale koordinierte die fünf an der Gefahrenabwehr beteiligten Fahrzeuge. Vor allem umgestürzte Bäume und herabgestürzte Äste musste die Feuerwehr Heiligenstadt aus dem Verkehrsraum beseitigen. So blockierten Bäume auf der Straße Heiligenstadt - Kalteneber und in der Flinsberger Straße die gesamte Fahrbahn. In der Flinsberger Straße war auch eine Telefonleitung beschädigt worden. Weiterhin sicherten die Einsatzkräfte einen durch den Sturm umgefallenen Bauzaun und ein absturzgefährdetes Verkehrszeichen. An der Kreuzung Wilhelmstraße - Geisleder Tor galt es, mit Hilfe der Drehleiter eine lockere Ampel zu fixieren. Unabhängig von den Unwettereinsätzen rückte ein Fahrzeug auf Anforderung der Polizei zu einer Notfall-Türöffnung aus. Insgesamt 20 Feuerwehrangehörige waren am Sonntagvormittag in Heiligenstadt im Einsatz.