Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Feuerwehr rettet Fahrer mittels hydraulischen Rettungsgeräten

Datum: 26.07.2017
Alarmierung: 13:41 Uhr
Einsatzende: 15:20 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Geisleden
Fahrzeuge: RZ, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Nachdem auf regennasser Fahrbahn zwei Pkw am Nachmittag zwischen Heiligenstadt und Geisleden kollidierten, alarmierte die Leitstelle Eichsfeld um 13.41 Uhr die Feuerwehr und den Rettungsdienst.  Zwölf Minuten später trafen die ersten beiden Fahrzeuge der Heiligenstädter Wehr ein. Ein Trupp unterstütze sofort die Besatzung des Notarzteinsatzfahrzeugs bei der Versorgung der zwei Verletzten. Des Weiteren ließ Einsatzleiter Udo Jahn die Straße voll sperren und ausgelaufene Betriebsstoffe aufnehmen, da durch die ausgetretenen Schmierstoffe erhebliche Rutschgefahr für die Einsatzkräfte bestand. Eine Person befand sich noch in ihrem Pkw. Diese war zwar nicht im Fahrzeug eingeklemmt, jedoch entschied sich der Notarzt in Absprache mit dem Einsatzleiter zu einer schonenden Patientenrettung. Mit Schere und Spreizer entfernte ein Trupp die B-Säule und die Türen des verunfallten Pkw. Anschließend konnte der Verletzte mit Hilfe des Spineboards schonend über die Fahrerseite aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Nachdem die Feuerwehr Trümmerteile und Bindemittel beseitigt hatte, übergab Udo Jahn die Unfallstelle an die Polizei. Um 15.20 Uhr war der Einsatz für die Heiligenstädter Wehr beendet.