Kleinbrand und Autobahnunfall

Datum: 15.06.2017
Alarmierung: 19:57 Uhr
Einsatzende: 22:15 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 24, 72
Sonstige Kräfte:
RD, OrgL RD, Polizei
An Fronleichnam war die Feuerwehr Heiligenstadt bis zum Abend zwei Mal gefordert. Gegen 14 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Dürerstraße Rauch auf einem Balkon. Sie verständigten die Feuerwehr, welche einen schwelenden Blumenkasten vorfand. Vom darüber liegenden Balkon löschten die Einsatzkräfte den Kleinbrand mit Hilfe der Kübelspritze. Zirka sechs Stunden später ertönten die Meldeempfänger erneut. Auf der A 38 waren zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis zwei Pkw kollidiert. Drei Personen erlitten dabei Verletzungen. Gemeinsam mit der Besatzung des ersteintreffenden Rettungswagens kümmerte sich ein Trupp um die Betroffenen. Währenddessen sperrten weitere Kameraden den rechten Fahrstreifen zum Schutz vor dem fließenden Verkehr. Außerdem ließ Einsatzleiter Heinz Anhalt Bindemittel aufbringen, da Betriebsflüssigkeiten ausgelaufen waren. Um die Brandgefahr zu mindern, klemmte die Feuerwehr die Batterien der Unfallfahrzeuge ab und stellte Löschmittel bereit. Alle drei Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die 16 Kräfte der Heiligenstädter Wehr endete der Einsatz um 22:15 Uhr.