Zwei Einsätze nach Regenschauer

Datum: 13.05.2017
Alarmierung: 14:45 Uhr
Einsatzende: 17:30 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 24, 73, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Regenschauer sorgten am Samstagnachmittag für zwei Einsätze der Feuerwehr Heiligenstadt. Um 13:33 Uhr erreichte die Kameraden die erste Alarmierung. Am Liesebühl stand auf Höhe des Margarethenweges ein Teil der Fahrbahn unter Wasser. Durch Reinigen der Regenwassereinläufe schufen die Einsatzkräfte hier rasch Abhilfe. Nur eine Stunde nach Einrücken riefen die Meldeempfänger die Feuerwehrleute um 14:45 Uhr erneut zum Einsatz. Auf regennasser Fahrbahn war ein Pkw auf der A 38 zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis  nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kollidierte mit dem Autobahnhang und kam schließlich bei Kilometer 27,5 auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, hatte seinen Wagen selbstständig verlassen können. Er wurde bei Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst versorgt und später ins Krankenhaus gebracht. Einsatzleiter Heinz Anhalt ließ die Unfallstelle durch Sperrung des rechten Fahrstreifens gegen den fließenden Verkehr sichern. Durch Aufbringen von Bindemittel verhinderten die Einsatzkräfte außerdem die weitere Ausbreitung aufgelaufener Betriebsflüssigkeiten. Vor Ort waren insgesamt 17 Feuerwehrleute. Für die letzten von ihnen endete der Einsatz um 17:30 Uhr.