Ausgedehnter Feldbrand nahe Beuren

Datum: 10.07.2016
Alarmierung: 15:52 Uhr
Einsatzende: 17:15 Uhr
Einsatzort: Beuren
Fahrzeuge: 24, 44/2
Sonstige Kräfte:
Fw Beuren, Birkungen, Breitenbach, Dingelstädt, Leinefelde, Wingerode, Worbis,
KBI, DRK-RD, OrgL RD, Polizei
Um 15:47 Uhr erreichte die Feuerwehr Heiligenstadt am Sonntag die Alarmierung wegen eines brennenden Getreidefelds zwischen Leinefelde und Beuren. Angefordert worden war neben weiteren Wehren das Heiligenstädter Tanklöschfahrzeug (TLF), welches 4 800 Liter Löschwasser an Bord hat. Aufgrund der weit sichtbaren Rauchsäule gingen in der Leitstelle zahlreiche Notrufe ein. Durch unterschiedliche Ortsangaben musste in der Anfangsphase von mehreren Feldbränden ausgegangen werden. Aus diesem Grund rückte schließlich ein zweites Löschfahrzeug aus der Kreisstadt mit 1 600 Litern Wasser aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nur um einen, dafür aber sehr ausgedehnten Flächenbrand handelt. Von der Landesstraße 3080 aus versorgten die beiden Einsatzfahrzeuge aus Heiligenstadt das Löschfahrzeug aus Beuren mit ausreichend Wasser. Dessen Mannschaft ging in mit Strahlrohren in einem Einsatzabschnitt gegen den Vegetationsbrand vor. Temperaturen um 30 °C erschwerten die Arbeiten. Eine dreiviertel Stunde nach Eintreffen konnten die zehn Kräfte der Feuerwehr Heiligenstadt einrücken. Zuvor kühlten Sie mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung des TLF noch ein Erntefahrzeug, welches heißgelaufen war.