Verqualmtes Treppenhaus

Feuerwehr löscht brennende Gegenstände im Kellerbereich

Datum: 11.04.2016
Alarmierung: 02:42 Uhr
Einsatzende: 04:00 Uhr
Einsatzort: Holbeinstraße
Fahrzeuge: 11, 33, 44/1
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Holbeinstraße nahmen heute Nacht gegen 2:42 Uhr Brandgeruch im Treppenhaus wahr und setzten einen Notruf ab. Die Rettungsleitstelle löste daraufhin Alarm für die Feuerwehr Heiligenstadt aus. Wenige Minuten später traf die Feuerwehr unter Leitung von Heinz Anhalt an der Einsatzstelle ein. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude und fand eine leichte Verrauchung im Treppenraum vor. Schnell stellte sich heraus, dass der Brandrauch aus einer Tür eines Kellerflures herausdrang. Nach Öffnung der Tür lokalisierten die Einsatzkräfte einen Brand von abgestellten Gegenständen im Flurbereich. Mittels eines Strahlrohres konnte das Feuer innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden. Parallel zu den Löscharbeiten stellten weitere Feuerwehrleute zur Belüftung einen Überdrucklüfter vor dem Gebäudeeingang auf. Die vor dem Wohnhaus in Stellung gebrachte Drehleiter brauchte nicht eingesetzt werden, denn die Bewohner konnten während der Einsatzmaßnahmen in ihren Wohnungen verbleiben. Zur Kontrolle der darüber liegenden Wohnungen führte die Feuerwehr zudem Schadstoffmessungen durch. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Heiligenstadt, die mit drei Fahrzeugen vor Ort war, beendet.