Pkw auf Autobahn 38 in Vollbrand

Datum: 27.02.2016
Alarmierung: 08:55 Uhr
Einsatzende: 10:40 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: 24, 44/2
Sonstige Kräfte:
Fw Arenshausen, ASB-RD, Polizei
Die Meldung über einen brennenden Pkw auf der A 38 zwischen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis erhielt die Leitstelle Eichsfeld am Samstagmorgen. Sie alarmierte daraufhin um 8:55 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt, welche wenig später mit drei Fahrzeugen auf die Autobahn in Richtung Leipzig ausrückte. Noch während der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich die Einsatzstelle tatsächlich zwischen den Anschlussstellen Arenshausen und Heilbad Heiligenstadt befindet. Sofort löste die Leitstelle Alarm für die Feuerwehr Arenshausen aus. Zusätzlich setzte sich ein Löschfahrzeug aus Heiligenstadt mit im Feuerwehrhaus verbliebenen Einsatzkräften dorthin in Bewegung. Im weiteren Verlauf kam auch das Heiligenstädter Tanklöschfahrzeug hinzu. Bei Eintreffen der Feuerwehr Heiligenstadt am Kilometer 19,5 hatten die Arenshäuser Kameraden bereits mit dem Löschen des auf dem Standstreifen abgestellten und in Vollbrand stehenden Pkw begonnen. Die Heiligenstädter Wehr sorgte mit ihren beiden wasserführenden Fahrzeugen für ausreichend Löschmittel und stellte einen weiteren Atemschutztrupp. Da das brennende Fahrzeug über einen Gasantrieb verfügen sollte, nahm die Feuerwehr auch Gasmessungen vor. Diese ergaben jedoch keine Explosionsgefahr. Glücklicherweise wurden durch den Brand keine Menschen verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Während der Brandbekämpfung musste der Autobahnabschnitt voll gesperrt werden. Für die neun beteiligten Einsatzkräfte aus Heiligenstadt endete der Einsatz um 10:40 Uhr.