Straßenlaterne in gefährlicher Schieflage

Datum: 29.01.2016
Alarmierung: 21:32 Uhr
Einsatzende: 22:45 Uhr
Einsatzort: Dingelstädter Straße
Fahrzeuge: RZ
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Gerade war die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Heiligenstadt zu Ende gegangen, als die Zentrale Leitstelle am Freitag um 21:32 Uhr Alarm für die Feuerwehr und den Rettungsdienst auslöste. Grund war ein Verkehrsunfall, der sich in der Dingelstädter Straße ereignet hatte. Hier war ein Pkw gegen eine Straßenlaterne geprallt, die dadurch in gefährliche Schieflage geriet. Da sich zahlreiche Kameraden im Feuerwehrgebäude aufhielten, rückten drei Einsatzfahrzeuge in kürzester Zeit aus. Während sich der Rettungsdienst vor Ort um eine leicht verletzte Person kümmerte, leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus und sicherte sie durch halbseitige Sperrung gegen den fließenden Verkehr. Aufgrund der abgeknickten Straßenlaterne mussten die Einsatzkräfte zudem den Gehweg sperren. Außerdem galt es, ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten zu beseitigen. Nachdem ein durch die Feuerwehr verständigter Elektriker die Straßenbeleuchtung spannungsfrei gemacht hatte, wurde der Metallmast mit Hilfe eines Trennschleifers kontrolliert zu Fall gebracht. Wegen der Funkenbildung legten die Einsatzkräfte dabei besonderes Augenmerk auf den Brandschutz. Eine Stunde nach Alarmierung waren die Maßnahmen zur Gefahrenabwehr abgeschlossen. Im Einsatz waren insgesamt 15 Feuerwehrleute