Person im Pkw eingeschlossen

Fahrzeug kommt nach Verkehrsunfall im Gewässer zum Stehen

Datum: 17.01.2016
Alarmierung: 06:21 Uhr
Einsatzende: 09:20 Uhr
Einsatzort: Mengelrode
Fahrzeuge: 44/1, 71
Sonstige Kräfte:
Fw Mengelrode, DRK-RD, Polizei

In den frühen Morgenstunden riss der Meldeempfänger am Sonntag die Kameraden der Feuerwehr Heiligenstadt aus dem Schlaf. Mit der Meldung „Verkehrsunfall in Mengelrode, Verdacht auf eingeklemmte Person“ alarmierte die Leitstelle Eichsfeld um 6.21 Uhr die Heiligenstädter Wehr kurz nach dem Rettungsdienst und der örtlichen Feuerwehr. Noch vor dieser waren die ersten 7 Kräfte mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus Heiligenstadt an der Einsatzstelle. Vor Ort fanden sie einen roten VW Passat, der auf der Seite im Bach Beber lag. Von einem Wirtschaftsweg kommend prallte er bei winterlichen Straßenverhältnissen zunächst gegen ein Brückengeländer und kam dann im Gewässer zum Stehen. Umgehend eilte ein Trupp zu dem noch im Fahrzeug befindlichen Fahrer, der bereits durch einen Passanten betreut wurde. Mittels Stab-Fast-System, einer besonderen Vorrichtung zur Stabilisierung von Unfallfahrzeugen, sicherten sie anschließend den Pkw gegen Wegrutschen. Der Fahrzeugführer konnte sich dann mit Hilfe der Einsatzkräfte aus dem Auto befreien und wurde vom Rettungsdienstpersonal übernommen. Parallel dazu leuchteten weitere Kameraden die Einsatzstelle aus und stellten die benötigten Geräte bereit. Da Diesel aus dem Fahrzeug austrat, setzte die Feuerwehr eine Ölsperre ein. Abschließend unterstützten die zwei Wehren den Abschleppdienst bei der aufwendigen Bergung des verunfallten Pkw. Um 9.20 Uhr war der Einsatz für 10 Heiligenstädter Kräfte beendet.