Großbrand in Bischhagen

Leerstehendes Wohnhaus wird Opfer der Flammen

Bilder
Video
Datum: 03.10.2015
Alarmierung: 02:49 Uhr
Einsatzende: 09:10 Uhr
Einsatzort: Bischhagen
Fahrzeuge: 11, 24, 33, 44/2
Sonstige Kräfte:
Fw Bischhagen,
Fw Mengelrode,
Fw Siemerode,
Fw Westhausen,
DRK-RD, Polizei
Am frühen Samstagmorgen brannte in der Dorfstraße in Bischhagen ein leerstehendes Wohnhaus. Gegen 2:50 Uhr erreichte der Notruf die Zentrale Leitstelle, welche umgehend die Feuerwehren der Gemeinden Hohes Kreuz und Bodenrode-Westhausen sowie die Stützpunktfeuerwehr Heiligenstadt alarmierte. Der Feuerschein des brennenden Gebäudes wies den anrückenden Einsatzkräften den Weg zur Brandstelle in der Dorfstraße. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl des dreigeschossigen Fachwerkgebäudes bereits in Vollbrand. Zur Abschirmung der Nachbarschaft ließ der Einsatzleiter umgehend Schutzrohe vornehmen. Unterdessen bauten die Feuerwehren Bischhagen und Siemerode eine Wasserversorgung vom örtlichen Teich her auf. Von der Drehleiter aus bekämpften vier Trupps unter Atemschutz die Flammen im Dachbereich. Damit die Feuerwehr ungefährdet tätig werden konnte, musste der Energieversorger die vor dem Brandobjekt verlaufende Freileitung spannungsfrei machen. Ein weiterer Trupp ging unter Atemschutz zum Innenangriff vor. Insgesamt kamen fünf C-Rohre und ein B-Rohr zum Einsatz. Nachdem der Brand um 4:17 Uhr unter Kontrolle war, folgten die Restlöscharbeiten. Die Meldung „Feuer aus!“ konnte um 7:50 Uhr gegeben werden. Das betroffene Gebäude ist in Folge des Brandes unbewohnbar. Während die Feuerwehr Bischhagen zur Brandwache vor Ort blieb, konnten die übrigen der 70 Feuerwehrkräfte die Einsatzstelle verlassen. Für die 16 beteiligten Kameraden der Feuerwehr Heiligenstadt endete der Einsatz sechs Stunden nach Alarmierung.