Personenbergung nach Verkehrsunfall

Datum: 03.09.2015
Alarmierung: 12:28 Uhr
Einsatzende: 14:45 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Mengelrode
Fahrzeuge: RZ, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei

Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der Landesstraße zwischen Heiligenstadt und Mengelrode ein Verkehrsunfall. Dabei war ein Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen, einen Hang hinabgefahren und im angrenzenden Gebüsch zum Stehen gekommen. Mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall ohne nähere Erkenntnisse“ alarmierte die Zentrale Leitstelle um 12:28 Uhr den Rettungsdienst und die Feuerwehr Heiligenstadt. Trotz schnellen Eintreffens konnte der Notarzt  nur noch den Tod des Fahrzeuginsassen feststellen. Nach Ankunft der Feuerwehr ließ Einsatzleiter Heinz Anhalt die Unfallstelle sofort durch Vollsperrung gegen den fließenden Verkehr sichern. Um an dem verunfallten Fahrzeug tätig werden zu können, mussten es die Einsatzkräfte durch Unterbauen stabilisieren und einen Teil des Bewuchses entfernen. Mittels Schleifkorbtrage bargen sie anschließend die Person, die sich allein in dem Kleintransporter befand. Ein Unfallzeuge, der unter den Eindrücken des Geschehens stand, wurde durch die Feuerwehr betreut. Bei der Fahrzeugbergung unterstützten die Einsatzkräfte das hiermit beauftragte Unternehmen mit der Zugeinrichtung des Rüstwagens. Zwei Stunden nach Alarmierung war der Einsatz für die letzten der insgesamt 16 Kameraden beendet.