Einsatzreicher Wochenbeginn

Bereits vier Einsätze am Dienstag

Datum: 18.08.2015
Alarmierung: 05:58 Uhr
Einsatzende: 09:00 Uhr
Einsatzort: Stadtgebiet
Fahrzeuge: 11, 19/2, 44/1, 44/2, 67
Sonstige Kräfte:
Feuerwehr Flinsberg, Feuerwehr Kalteneber, Feuerwehr Günterode, Feuerwehr Rengelrode,
Polizei

Nachdem die Feuerwehr Heiligenstadt an den beiden vergangenen Tagen zu bereits neun Einsätzen gerufen wurde, mussten die Kameraden am Dienstag, den 18.08.2015, zu vier weiteren Einsätzen ausrücken. Gegen 5:58 Uhr galt es eine Dieselspur zu beseitigen, welche sich von der Autobahn kommend durch das Stadtgebiet bis ins Südeichsfeld zog. Um der massiven Verschmutzung der Straßen Herr zu werden, kamen neben fünf Fahrzeugen aus der Kernstadt auch die Ortsteilfeuerwehren Flinsberg, Kalteneber, Günterode und Rengelrode zum Einsatz.

Noch während die Feuerwehr mit den Beseitigungsarbeiten beschäftigt war, erhielten die Heiligenstädter Kameraden einen weiteren Alarm. Im Stadtwald zwischen Kalteneber und dem Forsthaus waren zwei PKW frontal zusammengestoßen. Umgehend machten sich zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Heiligenstadt auf den Weg zur Unfallstelle. Vor Ort unterstützten sie den Rettungsdienst bei der Versorgung der zwei Patienten und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Die L 2022 musste zeitweise voll gesperrt werden.

Gegen 10:49 Uhr klingelten die Meldeempfänger der Heiligenstädter Feuerwehrfrauen und -männer erneut. Im Steingraben waren Bäume umgestürzt und blockierten die Fahrbahn. Mittels Motorkettensäge und Drehleiter wurden Stämme und Gehölz beseitigt.

Kurz nachdem dieser Einsatz beendet war und die Kameraden die Feuerwehr gerade wieder verlassen hatten, erreichte sie der vierte Alarm an diesem Tag. Dieses Mal mussten sie zu einer Nottüröffnung ausrücken, da ein Patient hinter einer verschlossen Tür vermutet wurde.