Kollision auf der Autobahn 38

Ein Verletzter bei Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw

Datum: 14.08.2015
Alarmierung: 17:16 Uhr
Einsatzende: 18:45 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 24, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmierte die Zentrale Leitstelle am Freitag um 17.16 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt. „Verkehrsunfall auf der A 38 zwischen Heiligenstadt und Leinefelde, keine näheren Erkenntnisse“ lautete die Meldung. Wenige Minuten später war das erste von fünf Feuerwehrfahrzeugen auf dem Weg zur Unfallstelle, welche sich bei Kilometer 29,5 befand. Vor Ort stellte sich heraus, dass drei Pkw kollidiert waren und sich dabei eine Person verletzt hatte. Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten und brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Aus einem Unfallfahrzeug trat Kühlflüssigkeit aus. Da dieses auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen gekommen war, musste die Autobahn für ca. eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Die Feuerwehr beseitigte die ausgelaufene Betriebsflüssigkeit, machte den Pkw spannungsfrei und stellte den Brandschutz sicher. Nachdem die Fahrbahn beräumt war, übergab Einsatzleiter Heinz Anhalt die Einsatzstelle an die Polizei. Um 18:45 Uhr endete der Einsatz für die letzten der 18 ausgerückten Kameraden.