Pkw droht am Hang abzurutschen

Beifahrerin wird von Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit

Datum: 18.01.2015
Alarmierung: 07:36 Uhr
Einsatzende: 09:05 Uhr
Einsatzort: Leineberg
Fahrzeuge: 44/1, 71
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Eine Alarmierung riss am Sonntag um 7.36 Uhr die Einsatzkräfte der Feuerwehr Heiligenstadt aus dem Schlaf. Am Leineberg war ein Pkw in Höhe des Kurparks von der Straße abgekommen und drohte am Hang in Richtung des Teiches abzurutschen. Aufgrund von Straßenglätte musste die Feuerwehr während der Anfahrt Vorsicht walten lassen. Bei ihrem Eintreffen hatte der Rettungsdienst den bewusstlosen Fahrer bereits aus dem Pkw gerettet, versorgte ihn und brachte in später ins Krankenhaus. Schwierig gestaltete sich die Befreiung der eingeschlossenen Beifahrerin. Hierzu sicherten die Einsatzkräfte das Unfallfahrzeug zunächst gegen Abrutschen. Dabei nutzten sie unter anderem die Zugeinrichtung des Rüstwagens. Um an die Eingeschlossene zu gelangen, musste der Angriffstrupp Büsche mittels Bügelsäge  entfernen. Anschließend konnte die Beifahrerin mit Hilfe des Spineboards aus dem Fahrzeug gerettet werden. Bis zur Übergabe an die Besatzung des nachgeforderten Rettungswagens wurde sie durch Kameraden betreut. Abschließend barg die Feuerwehr den Pkw mit Hilfe einer Seilwinde. Während der Arbeiten war der Leineberg voll gesperrt. Gegen 9 Uhr konnten die neun Einsatzkräfte der Feuerwehr Heiligenstadt die Einsatzstelle verlassen.