Sattelzug durchbricht Leitplanke

Kollision zwischen Pkw und Lkw auf Steinbachtalbrücke

Datum: 13.11.2014
Alarmierung: 05:48 Uhr
Einsatzende: 11:30 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: 44/1, 71, 73
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Am Donnerstag gegen 6 Uhr wurde die Feuerwehr Heiligenstadt zu einem Verkehrsunfall auf die A 38 alarmiert. In Fahrtrichtung Leinefelde-Worbis war ein Lkw auf der Steinbachtalbrücke mit einem Pkw kollidiert. Der Sattelzug durchbrach dabei die Mittelleitplanke und klemmte regelrecht in dieser fest. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr konnte sich der Lkw-Fahrer aus eigener Kraft aus seinem Fahrzeug befreien. Eine Pkw-Insassin erlitt bei dem Zusammenstoß Verletzungen. Einsatzkräfte der Feuerwehr betreuten diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Infolge des Unfalls musste die Fahrbahn in Richtung Leipzig für mehrere Stunden voll, die Gegenfahrbahn halbseitig gesperrt werden. Um sich in der Dunkelheit ein Bild von der Lage machen zu können, ließ Einsatzleiter Heinz Anhalt die Einsatzstelle großräumig ausleuchten. Weiterhin brachte die Feuerwehr Bindemittel auf, um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten aufzunehmen. Damit der Lkw geborgen werden konnte, entfernten Feuerwehrleute Teile der stark deformierten Leitplanke mittels Schraubenschlüssel und Trennschleifer. Während der feuergefährlichen Arbeiten stellte ein Trupp den Brandschutz sicher. Die Bergung des Sattelzuges erfolgte mit Hilfe eines Autokrans. Da nicht auszuschließen war, dass dabei Diesel aus den Kraftstofftanks austritt, dichteten die Einsatzkräfte vorsorglich die Einläufe der Oberflächenentwässerung ab. Nach mehr als fünf Stunden war der 331. Einsatz in diesem Jahr beendet. Vor Ort waren zehn Feuerwehrangehörige mit drei Einsatzfahrzeugen.