Wassermassen strömen durch Ort

- Straßen in Birkenfelde bis zu einem Meter unter Wasser -

Datum: 04.08.2014
Alarmierung: 19:48 Uhr
Einsatzende: 02:00 Uhr
Einsatzort: Birkenfelde
Fahrzeuge: 44/2, 71, 62
Sonstige Kräfte:
Fw Birkenfelde,
Fw Bornhagen,
Fw Gerbershausen,
Fw Günterode,
Fw Thalwenden,
Fw Uder,
THW, ELW KatS-SBZ

Eine viertel Stunde nachdem der Deutsche Wetterdienst am Montagabend eine Unwetterwarnung für den Landkreis Eichsfeld herausgegeben hatte, erreichte die Feuerwehr Heiligenstadt eine Alarmierung. Ihre Unterstützung war in der Gemeinde Birkenfelde erforderlich, wo nach Starkregen Wassermassen regelrecht durch den Ort schossen. Die Anfahrt dorthin gestaltete sich aufgrund der massiv überfluteten Zufahrtsstraßen schwierig. Letztere mussten für den Verkehr gesperrt werden. Insgesamt 12 Kameraden aus der Kreisstadt leisteten mit einem Löschgruppenfahrzeug, dem Rüstwagen sowie dem Schlauchwagen vor Ort Hilfe. Gemeinsam mit den Einsatzkräften sechs weiterer Wehren pumpten die Kameraden Wasser aus zahlreichen Kellern und befreiten die Straßen von Schlamm und Geröll. Außerdem mussten die Einsatzstellen nach Einbruch der Dunkelheit ausgeleuchtet werden. Unterdessen stellten weitere Feuerwehrleute im Heiligenstädter Feuerwehrhaus  die Einsatzbereitschaft für das Stadtgebiet und die Autobahn sicher. Besetzt war auch die Feuerwehreinsatzzentrale. Gegen 1.30 Uhr waren die Arbeiten in Birkenfelde für die Feuerwehrleute aus der Kreisstadt beendet.