Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

- Feuerwehrkräfte übernahmen Erstversorgung -

Datum: 26.04.2014
Alarmierung: 18:25 Uhr
Einsatzende: 20:15 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 24, 67
Sonstige Kräfte:
RD, RTH Christoph 44, Polizei

Am Samstagabend kam es auf der A 38 in Fahrtrichtung Leipzig, kurz hinter der Autobahnauffahrt Heiligenstadt zu einem Verkehrsunfall, wobei zwei Personen verletzt wurden. Daraufhin alarmierte die Leitstelle Eichsfeld die Heiligenstädter Wehr um 18.25 Uhr. Bereits sieben Minuten später trafen deren erste Fahrzeuge ein. Umgehend sicherten die Einsatzkräfte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr. Parallel dazu versorgten zwei Rettungsassistenten der Feuerwehr die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Für die Landung des nachgeforderten Rettungshubschraubers ließ Einsatzleiter Heinz Anhalt die Autobahn voll sperren. Außerdem nahmen weitere Kameraden die aus einem beteiligten Pkw ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten auf und stellten den Brandschutz sicher. Nachdem die Bergungsarbeiten vor Ort beendet waren, konnte die Verkehrssicherung durch die Feuerwehr zurückgebaut werden. Um 20.15 Uhr war der Einsatz für die 17 Kräfte der Feuerwehr Heiligenstadt beendet.