Schwelbrand in Gebäude

- Holzbalken im Fachwerk entzündet sich -

Datum: 28.02.2014
Alarmierung: 10:44 Uhr
Einsatzende: 12:00 Uhr
Einsatzort: Marktplatz
Fahrzeuge: LZ1
Sonstige Kräfte:
Polizei

Es war 10.44 Uhr als die Leitstelle Eichsfeld die Einsatzkräfte der Heiligenstädter Feuerwehr alarmierte. Die Meldung lautete: „Rauchentwicklung in einem Gebäude nach Schweißarbeiten mit Teerpappe.“ So rückten bereits nach wenigen Minuten der Einsatzleitwagen, ein Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter zur Einsatzstelle aus. Vor Ort ließ Einsatzleiter Alexander Beck einen Trupp unter Atemschutz in das leicht verrauchte Gebäude vorgehen. Dieser fand einen brennenden Holzbalken in einem Zimmer vor, der durch das alte Fachwerk im Gebäude verbaut war und sich durch die Arbeiten mit Hitze beim Aufkleben der Teerpappe entzündete. Da das Feuer bereits früh durch die Anwohner entdeckt wurde, konnte der kleingebliebene Brand mit Hilfe eines Kleinlöschgerätes bekämpft werden. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera entschied der Einsatzleiter die verkohlten Stellen im Holz herauszusägen, um ein mögliches Wiederaufflammen durch die im Balken verbliebene Hitze zu verhindern. Auf diesem Weg konnten auch tieferliegende Schichten des Holzes gekühlt werden. Parallel dazu belüfteten weitere Einsatzkräfte den Flurbereich des Hauses, um den leichten Brandrauch zu entfernen. So wurde um 11.20 Uhr die Meldung „Feuer aus“ gegeben und die Einsatzstelle acht Minuten später verlassen.