Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall

- Feuerwehr befreit zwei eingeklemmte Personen -

Datum: 09.06.2013
Alarmierung: 17:14 Uhr
Einsatzende: 20:45 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Uder
Fahrzeuge: RZ, 24, 67
Sonstige Kräfte:
Fw Uder, DRK-RD, DRK-SEG, LNA, OrgL RD, RTH Christoph 37, Polizei

Am Sonntagabend ereignete sich zwischen Heiligenstadt und Uder ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lkw aus Richtung Uder kommend verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit zwei ihm entgegenkommenden Pkw zusammen. Die Zentrale Leitstelle alarmierte daraufhin um  17.14 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt mit der Meldung über mehrere verletzte Personen. Aus diesem Grund wurden ebenfalls zwei Notärzte, vier Rettungswagen, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, der leitende Notarzt, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Uder zur Einsatzstelle delegiert. Vor Ort ergab sich die Lage, dass zwei Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren. Diese wurden von beiden Wehren mittels hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Bei der patientengerechten Rettung kam unter anderem das Spineboard der Feuerwehr zum Einsatz. Parallel dazu stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz sicher und beseitigten auslaufende Betriebsstoffe, die das Arbeiten aufgrund von auftretender Glätte ebenfalls erschwerten. Zwei Patienten musste wegen ihrer schweren Verletzungen in die Spezialkliniken nach Nordhausen und Göttingen gebracht werden. Weitere drei Personen, darunter ein Kind, wurden leicht verletzt. Gegen 20 Uhr konnten die letzten Fahrzeuge die Einsatzstelle verlassen.