Überörtliche Löschhilfe in Heuthen

- Brand einer landwirtschaftlichen Maschine in Heuthen -

Bilder
Video
Datum: 28.05.2013
Alarmierung: 11:55 Uhr
Einsatzende: 14:30 Uhr
Einsatzort: Heuthen
Fahrzeuge: 11, 24, 44
Sonstige Kräfte:
Fw Heuthen
Fünf vor Zwölf war es am Dienstag, als die Feuerwehr Heiligenstadt mit ihrem Tanklöschfahrzeug zur überörtlichen Hilfe nach Heuthen gerufen wurde. Auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes brannte ein Schredder. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine schwarze Rauchwolke über dem Ort wahrnehmen. An der Brandstelle zeigte sich, dass das TLF 24/50 aus Heiligenstadt das erste und einzige Löschfahrzeug vor Ort ist. Nachdem die örtliche Feuerwehr die Einsatzleitung übergeben hatte, forderte Einsatzleiter Heinz Anhalt das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 aus Heiligensatdt nach. Während ein Trupp unter Atemschutz das Feuer mit Hilfe eines tragbaren Schaumgerätes unter Kontrolle brachte, nahm ein zweiter Trupp der Feuerwehr Heuthen ein C-Rohr vor. Dieses wurde nach Eintreffen des zweiten Heiligenstädter Löschfahrzeuges durch einen weiteren Atemschutztrupp übernommen. Gemeinsam gelang es, das Feuer innerhalb einer Stunde vollständig zu löschen. Hierzu waren insgesamt 6.400 Liter Wasser und 20 Liter Schaummittel erforderlich. Zur Kontrolle des Löscherfolges  kam die Wärmebildkamera zum Einsatz. Die Einsatzkräfte mussten im weiteren Verlauf aus dem Fahrzeug ausgelaufenes Motoröl binden. Gegen 13:30 Uhr konnten die 13 Einsatzkräfte der Feuerwehr Heiligenstadt die Einsatzstelle verlassen.