Feuerwehr befreit Pkw-Fahrer

- Zwei Verletzte nach Zusammenstoß auf Landesstraße -

Datum: 27.05.2013
Alarmierung: 18:08 Uhr
Einsatzende: 20:00 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Geisleden
Fahrzeuge: RZ, 19/2, 24, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Kurz hinter dem Ortsausgang Heiligenstadt in Richtung Geisleden  stießen am Montag gegen 18:00 Uhr zwei Pkw zusammen. Daraufhin wurde zunächst lediglich der Rettungsdienst alarmiert. Erst auf dessen Nachforderung hin alarmierte die Leitstelle um 18:08 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“. Zehn Minuten später traf das erste Feuerwehrfahrzeug an der Einsatzstelle ein. Umgehend erkundete dessen Gruppenführer die Lage und stellte fest, dass einer der beiden verletzten Fahrer mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät gerettet werden muss. Trotz der verzögerten Alarmierung gelang es den Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst, den Fahrer innerhalb von 20 Minuten aus dem Unfallfahrzeug zu befreien. Hierzu entfernte der Angriffstrupp die hintere Tür sowie die B-Säule auf der Fahrerseite. Bei der patientengerechten Rettung kam unter anderem das Spineboard der Feuerwehr zum Einsatz. Parallel hierzu sicherten die Feuerwehrleute die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellten den Brandschutz sicher und verhinderten die weitere Ausbreitung der ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten. Die Landesstraße war während der Arbeiten voll gesperrt. Um 19:36 Uhr konnte das letzte der sechs Feuerwehrfahrzeuge die Einsatzstelle verlassen.