Fahrzeug gegen Kippen gesichert

- Rettungswagen gerät auf schneeverwehter Straße in Graben -

Datum: 24.03.2013
Alarmierung: 14:15 Uhr
Einsatzende: 16:45 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Flinsberg
Fahrzeuge: RZ
Sonstige Kräfte:

Windböen sorgten am Sonntag auch auf der Straße zwischen Heiligenstadt und Flinsberg für Schneeverwehungen. Hier war gegen Nachmittag ein Rettungswagen nach rechts in den zugeschneiten Straßengraben geraten und drohte auf die Seite zu kippen. Ein Patient befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht an Bord. Zur Sicherung des Fahrzeuges alarmierte die Leitstelle um 14.15 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt. Diese rückte mit dem Rüstzug aus und sicherte den Rettungswagen zunächst mit Hilfe eines Steckleiterteils gegen seitliches Kippen. Mit Schaufeln entfernten die Einsatzkräfte anschließend den Schnee um das Fahrzeug herum, um eine Bergung zu ermöglichen. Während der Ladekran des zwischenzeitlich eingetroffenen Abschleppfahrzeuges den Rettungswagen gegen seitliches Kippen sicherte, zog der Rüstwagen diesen mit der Seilwinde aus dem Straßengraben. Gegen 16 Uhr war das Rettungsdienstfahrzeug befreit und konnte seine Fahrt fortsetzen. Für die Bergung musste die Straße voll gesperrt werden. Dies erboste einen Traktorfahrer offenbar so, dass er mit seinem Gefährt mutwillig zwei Verkehrsleitkegel überfuhr, die dadurch völlig zerstört wurden. Die Polizei wurde hinzugezogen.