Unfall auf verschneiter Fahrbahn

- Insassen können sich unverletzt aus Pkw befreien -

Datum: 23.02.2013
Alarmierung: 19:34 Uhr
Einsatzende: 21:00 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 67
Sonstige Kräfte:
Polizei
Fast durchgehend anhaltender Schneefall sorgte am Samstag auch auf der Autobahn 38 für eine geschlossene Schneedecke. Hier ereignete sich am Abend zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis ein Verkehrsunfall. Kurz hinter dem Parkplatz Leinetal war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und war auf dem Dach gelandet. Zusammen mit dem Rettungsdienst alarmierte die Leitstelle um 19.35 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt. Diese rückte bereits drei Minuten später mit dem Rüstzug zur Einsatzstelle aus. Vor Ort ergab die Lageerkundung, dass sich beide Insassen unverletzt aus dem Unfallfahrzeug befreit hatten, sodass der Rettungsdienst den Einsatz abbrechen konnte. In Absprache mit der Autobahnpolizei sicherten die Kräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und leuchteten diese aus. Mit Hilfe des Rüstwagens ließ der Einsatzleiter den verunfallten Pkw wieder auf die Räder stellen, um diesen auf  auslaufende Stoffe zu untersuchen. Betriebsflüssigkeiten traten jedoch keine aus. Anschließend klemmte ein Trupp vorsorglich die Fahrzeugbatterie ab. Eine Stunde nach Alarmierung verließ die Feuerwehr die Einsatzstelle.