Brand in einer Wohnung

- Tiere durch Feuerwehr in Sicherheit gebracht -

Datum: 16.02.2013
Alarmierung: 21:53 Uhr
Einsatzende: 01:10 Uhr
Einsatzort: Theodor-Storm-Straße
Fahrzeuge: LZ1, 19/2, 45
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Ein lauter Knall und Brandgeruch drangen am Samstagabend aus einer Wohnung in der Theodor-Storm-Straße. Besorgte Bewohner des Mehrfamilienhauses verständigten umgehend die Feuerwehr, welche um 21.57 Uhr ausrückte. Vor Ort stellte Einsatzleiter Heinz Anhalt Rauch und Feuerschein im dritten Obergeschoss fest. Um in die betroffene Wohnung zu gelangen, ließ er deren Tür gewaltsam öffnen. Während der erste Atemschutztrupp über die Wohnungstür vor ging, drang ein zweiter über die Drehleiter durch ein Fenster ein. Die Einsatzkräfte suchten die verrauchten Räume ab, fanden darin jedoch keine Personen. Im Wohnzimmer entdeckte ein Trupp den Brandherd und löschte diesen mit Hilfe eines C-Rohrs. Um 22.26 Uhr erfolgte die Meldung "Feuer aus!" Zwei im verrauchten Bereich befindliche Käfige mit Nagetieren brachten die Einsatzkräfte ins Freie. Die betroffene sowie eine darüber liegende Wohnung wurden im Anschluss durch die Feuerwehr maschinell belüftet. Abschließend durchgeführte Schadstoffmessungen ergaben keine bedenklichen Werte mehr. Insgesamt 19 Feuerwehrleute waren an dem Einsatz beteiligt. Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst musste nicht eingreifen. Gegen 0.30 Uhr verließen die letzten der sechs Feuerwehrfahrzeuge die Einsatzstelle, die zuvor an die Polizei übergeben worden war.