Aufwendiger Öleinsatz

- Feuerwehr verhindert weitere Ausbreitung von Dieselspur -

Datum: 23.12.2012
Alarmierung: 09:29 Uhr
Einsatzende: 12:30 Uhr
Einsatzort: Bonifatiusstraße
Fahrzeuge: 24, 44, 71, 67
Sonstige Kräfte:
Polizei
Auch kurz vor den Weihnachtsfeiertagen kommen die Mitglieder der Feuerwehr Heiligenstadt nicht zur Ruhe. Am Vormittag des vierten Adventssonntags mussten die Kameraden eine massive Dieselverschmutzung bekämpfen. Diese zog sich vom Bahnerstieg über die Bonifatius- bis in die Friedensstraße. Aufgrund der nassen Straße und des anhaltenden Regens hatte sich der Kraftstoff auf der gesamten Fahrbahn verteilt und drohte sich weiter auszubreiten. Als Erstmaßnahme ließ Einsatzleiter Heinz Anhalt den betroffenen Bereich durch Vollsperrung gegen den fließenden Verkehr sichern und die Straßenabläufe gegen das Eindringen von Diesel abdichten. Weiterhin brachten die Einsatzkräfte Speziallösung und Ölbindemittel auf. Letzteres wurde mit Hilfe der Kehrmaschine des städtischen Bauhofs und durch den tatkräftigen Einsatz der Feuerwehrleute wieder aufgenommen. Fast drei Stunden nahm der aufwendige Einsatz in Anspruch. Vor Ort waren zwanzig Feuerwehrkräfte. Der Verursacher der Verschmutzung konnte indes nicht ausgemacht werden.