Eingeklemmte Fahrerin befreit

- Arbeitsreicher Freitag mit sieben Einsätzen -

Bilder
Video
Datum: 14.12.2012
Alarmierung: 20:47 Uhr
Einsatzende: 23:00 Uhr
Einsatzort: Ostzubringer
Fahrzeuge: RZ, 19/2, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Zu den arbeitsreichsten Tagen des Jahres zählt für die Feuerwehr Heiligenstadt dieser Freitag. In sieben Fällen war die Hilfe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte erforderlich.  In der Nacht galt es zunächst, einen herrenlosen Hund ins Tierheim zu bringen. Am Vormittag musste die Feuerwehr dann an zwei Einsatzstellen absturzgefährdete Eiszapfen mit Hilfe der Drehleiter von Gebäuden entfernen. Unterdessen ging ein weiterer Alarm ein: In der Aegidienstraße beseitigten die Feuerwehrleute eine Ölverschmutzung von der Fahrbahn. Anschließend leistete die Feuerwehr der Besatzung eines auf dem Festplatz gelandeten Rettungshubschraubers Hilfe. Am Abend stellte sich die Feuermeldung einer Brandmeldeanlage als Fehlalarm heraus. Ein Rauchmelder hatte durch Wasserdampf ausgelöst. Eine Stunde später ereignete sich auf dem Ostzubringer ein schwerer Verkehrsunfall. Auf Höhe der Einmündung zum Leineberg stieß ein Pkw frontal in die Seite eines zweiten Pkw. Dessen Fahrerin wurde in Folge der Kollision in ihrem Wagen eingeklemmt.  Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der beiden Verletzten und befreite die Eingeklemmte mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät. Außerdem richteten die Einsatzkräfte eine Vollsperrung ein, leuchteten den Arbeitsbereich aus und nahmen auslaufende Betriebsflüssigkeiten auf.