Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

- Drei Pkw kollidieren am Abzweig Günterode -

Datum: 18.10.2012
Alarmierung: 17:58 Uhr
Einsatzende: 19:40 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Siemerode
Fahrzeuge: RZ, 24, 67
Sonstige Kräfte:
Polizei, RD
Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend auf der Landesstraße 1005 zwischen Heiligenstadt und Siemerode. Kurz vor 18 Uhr waren am Abzweig Günterode drei Pkw zusammengestoßen. Zeitgleich alarmierte die Zentrale Leitstelle um 17.58 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt und den Rettungsdienst. Vier Personen erlitten in Folge der Kollision zum Teil schwere Verletzungen. Keiner der Betroffenen musste durch die Feuerwehr aus den Unfallfahrzeugen befreit werden. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten und brachte sie anschließend ins Krankenhaus. Unterdessen ließ der Einsatzleiter die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr sichern, den Brandschutz sicherstellen und die Fahrzeugbatterien abklemmen. Im weiteren Verlauf leuchteten die Einsatzkräfte den Arbeitsbereich aus. Außerdem verhinderte die Feuerwehr die weitere Ausbreitung der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten durch Aufbringen von Bindemittel. Gegen 19.20 Uhr verließen die letzten Fahrzeuge die Einsatzstelle. Bei einem Folgeeinsatz leuchtete die Feuerwehr Heiligenstadt den Festplatz für die Landung des Rettungshubschraubers aus, welcher einen der Verletzten in eine Spezialklinik flog.