Feuerwehr vier mal gefordert

- Verkehrsunfall, Gewässerverunreinigung und absturzgefährdete Teile -

Datum: 24.08.2012
Alarmierung: 13:39 Uhr
Einsatzende: 14:40 Uhr
Einsatzort: Ostzubringer
Fahrzeuge: 44, 71
Sonstige Kräfte:
Um 13.39 Uhr alarmierte die Zentrale Leitstelle die Feuerwehr Heiligenstadt zum ersten von vier Einsätzen am heutigen Freitag. Dabei handelte es sich um einen Verkehrsunfall auf dem Ortszubringer, wobei zunächst die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr gesichert und anschließend die auslaufenden Betriebsstoffe beseitigt werden mussten. Der zweite Alarm führte die Einsatzkräfte zu einer gemeldeten Gewässerverunreinigung am Geisleder Tor. Der Ausgangspunkt der Verunreinigung konnte in der Straße Auf der Rinne lokalisiert werden. Ursache waren vermutlich ausgespülte Farbeimer, wodurch eine helle Trübung des Gewässers entstand. Vor Ort entnahmen die Einsatzkräfte Wasserproben. Auch der dritte Alarm führte die Kameraden zu einem Verschmutzungsort des Gewässer. An beiden Einsatzstellen musste die Feuerwehr keine weiteren Maßnahmen ergreifen. Eine Straßenlampe in der Steinstraße, die durch einen LKW gerammt wurde, drohte auf den Gehweg zu stürzen. Dies war Auslöser für den vierten Einsatz des Tages. Von der Drehleiter aus sicherten die Einsatzkräfte die Lampe und entfernten locker gewordene Steine der Hausfassade.