Vier Einsätze am Dienstag

- Aufwendige Ölspurbeseitigung am Richteberg -

Datum: 19.06.2012
Alarmierung: 15:10 Uhr
Einsatzende: 17:29 Uhr
Einsatzort: Richteberg
Fahrzeuge: 11, 44, 67
Sonstige Kräfte:
Polizei
Insgesamt vier Einsätze beschäftigten am Dienstag die Feuerwehr Heiligenstadt. Am Vormittag rückten die Einsatzkräfte mit Drehleiter und Rüstwagen zum Richteberg aus. Hier galt es, an mehreren Bäumen abgebrochene Äste, die auf die Fahrbahn zu stürzen drohten, zu entfernen. Um 14.58 Uhr erreichte die Mitglieder der Einsatzabteilung ein Feueralarm aus der Dreifelderhalle im Heinrich-Heine-Park. Bei der Kontrolle durch die Feuerwehr konnte jedoch kein Brand festgestellt werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm der Brandmeldeanlage. Unterdessen ging um 15.10 Uhr die Meldung über eine Ölspur am Richteberg ein. Freie Einsatzkräfte, die sich noch auf der Feuerwache befanden, übernahmen den Einsatz. Unterstützung erhielten sie durch die von der Einsatzstelle im Heinrich-Heine-Park abgerückten Fahrzeuge. Mit Bindemittel und Speziallösung nahm die Feuerwehr den Diesel von der Fahrbahn auf. Zwei Stunden benötigten die zwölf Kameraden für die Gefahrenabwehr. Während der Arbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. Obwohl Heiligenstadt von Unwettern am Abend verschont blieb, musste die Feuerwehr gegen 18.30 Uhr erneut ausrücken. Im Pferdebachtal zwischen Heiligenstadt und Flinsberg drohte eine Baum auf die Straße zu stürzen. Den neun ausgerückten Feuerwehrleuten gelang es, die Gefahr rasch zu beseitigen.