Wohnwagen steht im Vollbrand

- Tanklöschfahrzeug verunfallt auf Einsatzfahrt -

Datum: 01.05.2012
Alarmierung: 18:32 Uhr
Einsatzende: 20:30 Uhr
Einsatzort: W.-von-Siemens-Straße
Fahrzeuge: 11, 23, 44
Sonstige Kräfte:
Fw Uder, Polizei
Am Dienstagabend ging bei der Leitstelle die Meldung über einen brennenden Wohnwagen auf der L 3080 ein. Um 18.32 Uhr erreichte die Feuerwehr Heiligenstadt daraufhin eine Alarmierung. Bereits bei Ausfahrt konnten die ersten Kräfte eine starke Rauchentwicklung über dem Gewerbegebiet Ost wahrnehmen. Die Einsatzstelle befand sich nicht, wie zunächst angenommen, auf der Landesstraße, sondern auf einem Gartengrundstück in der Nähe. Vor Ort fand der Einsatzleiter einen Wohnwagen in Vollbrand stehend vor. Umgehend ließ er einen Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr gegen die Flammen vorgehen. Da in unmittelbarer Nähe des Brandobjektes keine Hydranten zur Verfügung standen, rückten die beiden Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Heiligenstadt nach. Auf der Einsatzfahrt verunfallte das TLF 24/50 in der Nordhäuser Straße. Beim Durchfahren des Kreisverkehrs kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Dabei verletzte sich eines der drei Besatzungsmitglieder leicht. Der Kamerad konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung noch am Abend verlassen. Um das ausgefallene Einsatzfahrzeug zu kompensieren, forderte der Einsatzleiter die Feuerwehr Uder nach. Dadurch stand ausreichend Löschwasser für die Restablöschung bereit. So konnte um 19.38 Uhr "Feuer aus" gemeldet werden. Um die Bergung des Tanklöschfahrzeuges zu unterstützten, kamen der Rüstwagen und der Gerätewagen-Nachschub zum Einsatz.