Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

- Pkw kommt auf BAB 38 von Fahrbahn ab -

Bilder
Video
Datum: 20.02.2012
Alarmierung: 08:55 Uhr
Einsatzende: 11:00 Uhr
Einsatzort: BAB 38 --> Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 24, 67
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Christoph 37, Polizei
Auf der BAB 38 in Fahrtrichtung Leipzig kam es heute Morgen um 8.55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw war zwischen den Anschlussstellen Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Böschung geprallt. Anschließend überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen. Durch den Aufprall wurde der Fahrer aus dem Pkw geschleudert. Das zuerst eingetroffene Notarzteinsatzfahrzeug von der DRK-Rettungswache Heiligenstadt versorgte sofort den verletzten Fahrer. Wenige Minuten später erreichte die Feuerwehr Heiligenstadt mit fünf Fahrzeugen die Unfallstelle. Sofort lies der Einsatzleiter, Wehrführer Heinz Anhalt, die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr absichern. Weitere Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Fahrzeugbatterie ab. Da sich im Unfallfahrzeug keine weiteren Personen mehr befanden, konnten die Einsatzkräfte mit den Aufräumarbeiten beginnen. Mit Hilfe der Seilwinde des Rüstwagens richtete die Feuerwehr das Fahrzeug auf und zog es auf die Fahrbahn. An der Unfallstelle ausgetretene Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgebunden. Für die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 37 musste die Autobahn zeitweise voll gesperrt werden. Um 10.20 Uhr konnte die Vollsperrung aufgehoben werden und die letzten Fahrzeuge der Feuerwehr verließen die Einsatzstelle.