Dachstuhl steht in Vollbrand

- Mehrere Feuerwehren bei Wohnhausbrand in Kirchgandern im Einsatz -

Bilder
Video
Datum: 14.02.2012
Alarmierung: 13:07 Uhr
Einsatzende: 17:30 Uhr
Einsatzort: Kirchgandern
Fahrzeuge: 11, 24, 33
Sonstige Kräfte:
Fw Arenshausen,
Fw Gerbershausen,
Fw Hohengandern,
Fw Kirchgandern,
Fw Rohrberg,
Fw Rustenfelde,
DRK-RD, Polizei
Die überörtliche Hilfe der Feuerwehr Heiligenstadt forderte heute Mittag um 13.07 Uhr die Feuerwehr Kirchgandern an. In der Besenhäuser Straße brannte der Dachstuhl eines Wohnhauses in voller Ausdehnung. Eine Anwohnerin hatte kurz vor 13 Uhr das Feuer bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Unterstützung erhielt die örtliche Feuerwehr auch durch die Feuerwehren Arenshausen, Gerbershausen, Rustenfelde, Rohrberg und Hohengandern. Die Feuerwehr Heiligenstadt rückte mit dem ELW 1, dem TLF 24/50 sowie der DLK 23-12 zur Einsatzstelle aus. Vor Ort hatten die bereits eingetroffenen Kräfte zunächst eine Wasserversorgung aus dem örtlichen Hydrantennetz aufgebaut. Der Einsatzleiter ließ auf der Vorder- und Rückseite des Gebäudes je ein B-Strahlrohr in Stellung bringen. Die Einsatzkräfte aus Heiligenschadt löschten das Feuer vom Korb der Drehleiter aus. Um besser an den Brandherd zu kommen, musste das Dach mit einem Einreißhaken und einer Motorkettensäge weiter geöffnet werden. Mit einem C-Strahlrohr übernahm ein Atemschutztrupp die Brandbekämpfung im Gebäudeinneren. So konnte die weitere Brandausbreitung über das Treppenhaus auf die erste Etage eingegrenzt werden. Um 16 Uhr konnte der Einsatzleiter "Feuer aus" melden. Bei dem Brand wurde ein Bewohner leicht verletzt. Insgesamt 42 Feuerwehrleute, darunter mehrere unter Atemschutz, waren im Einsatz.