Drei Brandeinsätze in kurzer Zeit

- Feuerwehr verhindert Lagerhallenbrand -

Datum: 21.07.2009
Alarmierung: 15:08 Uhr
Einsatzende: 16:15 Uhr
Einsatzort: Carl-Zeiss-Straße
Fahrzeuge: 11, 44, 24
Sonstige Kräfte:
Polizei
Zu drei Brandeinsätzen musste die Feuerwehr Heiligenstadt heute innerhalb von acht Stunden ausrücken. Um 15.08 Uhr ging der erste Alarm bei den Kameraden ein. Im Gewerbegebiet Ost sollte laut Meldung ein Lkw brennen. Bei Ankunft der Feuerwehr war das Feuer bereits gelöscht. Um einer Wiederentzündung vorzubeugen, kühlten die Einsatzkräfte heiß gewordene Fahrzeugteile. Gegen 20 Uhr führte eine unklare Rauchentwicklung zu einem weiteren Einsatz. In der Fußgängerunterführung auf dem Bahnhofsgelände brannte ein Müllbehälter. Mittels Kübelspritze löschte die Feuerwehr den Kleinbrand. Einige Stunden später wiesen schwarze Rauchwolken den Feuerwehrleuten den Weg zu einem gemeldeten Lagerhallenbrand in der Hospitalstraße. Bereits auf der Anfahrt war ein deutlicher Feuerschein sichtbar. Vor Ort stellte sich heraus, dass Holzpaletten und weiteres Material auf einer Laderampe in Flammen stehen. Das Feuer hatte auch das darüber liegende Vordach erfasst. Um ein Übergreifen auf die gesamte Halle zu verhindern, setzte der Einsatzleiter einen Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung ein. Außerdem ließ er den Dachbereich sowie das Innere der Lagerhalle auf eine eventuelle Brandausbreitung überprüfen. Hierzu kamen Drehleiter und Wärmebilkamera zum Einsatz. Nachdem eine weitere Brandgefahr ausgeschlossen werden konnte, verließen die Einsatzkräfte kurz vor Mitternacht die Einsatzstelle.