Schornstein brennt in der Ibergstraße

- Vermeintlicher Dachstuhlbrand bestätigt sich nicht -

Datum: 02.01.2009
Alarmierung: 09:02 Uhr
Einsatzende: 10:30 Uhr
Einsatzort: Ibergstraße
Fahrzeuge: LZ1, 23
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Mit der Meldung „Dachstuhlbrand in der Ibergstraße“ lösten heute Morgen um 09.02 Uhr die Meldeempfänger der Feuerwehr Heiligenstadt aus. Kurze Zeit später rückte der Löschzug der Feuerwehr Heiligenstadt zur Einsatzstelle aus. Bei der Anfahrt war zwar Rauch, aber kein Feuerschein sichtbar. Vor Ort hatten die Bewohner das Haus vorsorglich verlassen. Nach Lageerkundung durch den Gruppenführer des LF 16/12 war klar, dass es sich um einen Schornsteinbrand handelt. Allerdings drang leichter Rauch aus dem Dachbereich neben dem Schornstein. Ein Trupp ging unter Atemschutz in das Dachgeschoss vor, welches aufgrund einer undichten Revisionsklappe am Schornstein leicht verraucht war. Nach dem Öffnen der Klappe kontrollierten die Einsatzkräfte den Schornstein und stellten fest, dass Ablagerungen brannten und der Zug frei war. Zur Kontrolle setzte die Feuerwehr auch die Wärmebildkamera ein. Mit dem Essenkehrgerät wurde der Schornstein gereinigt. Parallel dazu entnahm ein Feuerwehrmann im Kellerraum die brennenden Rußrückstände. Nach abschließender Begutachtung durch den Schornsteinfegermeister verließen die Einsatzkräfte die Einsatzstelle.