Fast zeitgleich zwei Brandeinsätze

- Wohnungs- und Fahrzeugbrand halten Feuerwehr in Atem -

Datum: 16.08.2008
Alarmierung: 17:45 Uhr
Einsatzende: 19:19 Uhr
Einsatzort: Dingelstädter Straße
Fahrzeuge: LZ1, 23, 19/2
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Ein Kühlschrank ging am späten Samstagnachmittag in einer Wohnung in der Dingelstädter Straße in Flammen auf. Auf das Feuer wurde die Bewohnerin durch ihren Rauchmelder aufmerksam. Umgehend setzte sie einen Notruf ab und verließ die Wohnung. Die Kameraden der Feuerwehr Heiligenstadt, die gerade auf der Feuerwache grillten, waren rasch vor Ort. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz in die verrauchte Küche vor. Da das Feuer bereits erloschen war, musste zunächst kein Wasser abgegeben werden. Nachdem die Einsatzkräfte auch die übrigen Räume abgesucht hatten, wurde das Treppenhaus und die Wohnung mit dem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit. Anschließend kontrollierte ein weiterer Trupp den Brandraum mit der Wärmebildkamera und kühlte heiße Stellen mit einer Kübelspritze ab.
Noch während die Arbeiten an der Einsatzstelle in vollem Gang waren, erreichte die Feuerwehr gegen 18 Uhr die Meldung, dass auf dem Feuerwehrgelände ein Pkw brenne. Einsatzleiter Ronald Wenisch ließ daraufhin das TLF 16/25 die neue Einsatzstelle anfahren. Der Fahrer eines Ferrari hatte zuvor Rauch aus dem Motorraum bemerkt und den Hof der Feuerwache befahren. Kameraden, die sich noch dort aufhielten, konnten die Ausbreitung des Feuers mit Pulverlöschern stoppen. Mit der Schnellangriffseinrichtung des inzwischen eingetroffenen Tanklöschfahrzeuges wurde der Brand endgültig gelöscht.