Kaminholz verursacht Kellerbrand

- Feuerwehr hat Brand schnell unter Kontrolle -

Datum: 28.04.2008
Alarmierung: 05:36 Uhr
Einsatzende: 08:00 Uhr
Einsatzort: Liesebühl
Fahrzeuge: 19/2, 44, 24, 58
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Mit der Durchsage "Kellerbrand am Liesebühl" wurden die Kameraden der Feuerwehr Heiligenstadt am Montagmorgen um 5.36 Uhr geweckt. Kurz darauf rückte das erste Fahrzeug aus. An der Einsatzstelle drang Brandrauch aus dem Eingangsbereich des Kellers. Neben einem Kamin gelagertes Holz war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der zuerst vordringende Trupp musste zunächst eine Person, die sich noch im Gefahrenbereich aufhielt, ins Freie bringen. Anschließend gingen die beiden Einsatzkräfte mit einem C-Rohr gegen die Flammen vor. Bereits gegen 5.50 Uhr konnte "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden. Da das Feuer vermutlich schon länger brannte, gestaltete sich die Restablöschung jedoch aufwendig. Stück für Stück musste der Holzhaufen abgetragen und mittels Schubkarren ins Freie gebracht werden. Hierzu setzte der Einsatzleiter drei weitere Trupps unter Atemschutz ein. Nach Ende der Löscharbeiten belüftete die Feuerwehr den Keller und nahm eine Kohlenmonoxid-Messung vor. Nachdem diese keine bedenklichen Werte mehr ergab, konnten die 13 Kameraden die Einsatzstelle verlassen.