Einsatz durch defekten Linienbus

- Kilometerlange Dieselspur durch das Stadtgebiet -

Datum: 22.04.2008
Alarmierung: 09:31 Uhr
Einsatzende: 14:00 Uhr
Einsatzort: Stadtgebiet
Fahrzeuge: 67, 44, 11
Sonstige Kräfte:
Fw Rengelrode, Polizei
Ein defekter Linienbus verursachte am Dienstagvormittag eine kilometerlange Dieselspur, die sich durch das gesamte Stadtgebiet von Heiligenstadt sowie das Gemeindegebiet Hohes Kreuz zog. Mehrere Feuerwehren sowie eine Spezialfirma, die die Verunreinigung außerhalb der Orte beseitigte, kamen zum Einsatz. Um 9.31 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Heiligenstadt, welche mit 15 Kameraden ausrückte. Da sich der Einsatz sehr aufwendig gestaltete, ließ Stadtbrandinspektor Bernhard Gremmer die Ortsteilfeuerwehr Rengelrode nachalarmieren. Zusätzlich verständigte er den Bauhof, der die Beschilderung mit Warnzeichen übernahm. Der kurvenreiche Richteberg stellte sich als besondere Gefahrenstelle heraus. Zwei Einsatzfahrzeuge übernahmen diesen Abschnitt. Zur Gefahrenabwehr im übrigen Stadtgebiet setzte der Einsatzleiter das LF 16/12 ein, welches durch die städtische Kehrmaschine unterstützt wurde. Insgesamt sind für die Beseitigung der Dieselspur in der Stadt 96 Kilogramm Bindemittel und mehrere Liter Spezialreinigungsmittel verbraucht worden. Um 14 Uhr war der Einsatz für die Kameraden der Feuerwehren Heiligenstadt und Rengelrode beendet.