Verkehrsunfall auf der Autobahn

- Pkw-Fahrer erleidet Verletzungen -

Datum: 06.03.2008
Alarmierung: 19:20 Uhr
Einsatzende: 21:45 Uhr
Einsatzort: BAB 38 - Richtung Leipzig
Fahrzeuge: RZ, 24
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Am Donnerstagabend geriet ein VW Golf auf der A 38 zwischen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis in Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und kam in der Mitte der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer des Pkw ist dabei verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus. Drei Minuten nach ihrer Alarmierung war die Feuerwehr Heiligenstadt mit dem ersten Fahrzeug auf dem Weg zur Unfallstelle. Vor Ort sicherte diese in Absprache mit der Autobahnpolizei die Einsatzstelle gegen den Verkehr. Um die Brandgefahr zu minimieren, klemmten die Einsatzkräfte die Fahrzeugbatterie ab und streuten ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten ab. Während der Bergung des Fahrzeuges und der Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma leuchtete die Feuerwehr den Unfallort aus. In Folge der circa einstündigen Vollsperrung bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Nach Abschluss der Bergungsarbeiten löste sich der Stau jedoch rasch auf. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach zweieinhalb Stunden beendet.