Heizdecke verursacht Kellerbrand

- Anwohner vorsorglich ins Krankenhaus gebracht -

Datum: 21.11.2007
Alarmierung: 21:27 Uhr
Einsatzende: 23:00 Uhr
Einsatzort: Joseph-von-Eichendorff-Weg
Fahrzeuge: LZ1
Sonstige Kräfte:
Polizei, DRK-RD
Zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus im Joseph-von-Eichendorff-Weg in Heiligenstadt rückte die Feuerwehr Heiligenstadt am Mittwochabend aus. Zwei Kinder, die den Rauch im Treppenhaus bemerkten, verließen das Haus und verständigten einen Nachbarn. Dieser versuchte noch in den Keller zugehen, in dem sich ein Kosmetikstudio befindet, um ein Fenster zu öffnen. Aufgrund der Rauchentwicklung war ihm dies allerdings nicht möglich und er rief daraufhin die Rettungsleitstelle an. Beim Eintreffen der LF16/12-Besatzung waren bereits alle Bewohner aus dem Wohnhaus. Unter Atemschutz ging ein Trupp über das verrauchte Treppenhaus in den Keller vor. Nach wenigen Minuten konnte der Brandherd, ein Sessel und eine darauf liegende Heizdecke, ausfindig gemacht werden. Nach kurzem Ablöschen brachte der Trupp den Sessel über eine Kellertür ins Freie. Dort übernahm ein anderer Trupp die Restablöschung. Während der Löscharbeiten forderte der Einsatzleiter Wehrführer Ronald Wenisch den Rettungswagen Heiligenstadt nach. Ein Nachbar klagte über Atembeschwerden. Der Rettungsdienst brachte den Mann vorsorglich ins Heiligenstädter Krankenhaus. Zur Hausbelüftung positionierte die Besatzung des TLF 24/50 am Hauseingang den Überdrucklüfter. Um 22.45 Uhr verließ das letzte Fahrzeug den Einsatzort. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Heizdecke auf einem Kosmetikstuhl Feuer gefangen und den Sessel entzündet.