Baum aus Geislede geborgen

- Gefahr des Anstauens gebannt -

Datum: 11.11.2007
Alarmierung: 11:32 Uhr
Einsatzende: 13:00 Uhr
Einsatzort: Gerhardusstraße
Fahrzeuge: 44, 71
Sonstige Kräfte:
Zwei wetterbedingte Einsätze hatten die Kameraden der Feuerwehr Heiligenstadt am Sonntagvormittag abzuarbeiten. Durch die Regenfälle der vergangenen Tage konnten die Felder oberhalb des Ostzubringers das Wasser nicht mehr vollständig aufnehmen. Dadurch wurde die Umgehungsstraße an zwei Stellen von Wasser überspült. Um die Gefahr für die Autofahrer zu beseitigen, leiteten die Einsatzkräfte das herabfließende Wasser um, reinigten die verstopften Kanaleinläufe und beseitigten den herbeigespülten Schotter von der Fahrbahn.
Weiterhin musste ein in Höhe der Gerhardusstraße in die Geislede gestürzter Baum geborgen werden. Auf Grund der anhaltenden Regenfälle war ein weiteres Ansteigen des Wasserstandes durch Anstauen nicht auszuschließen. Mit der Seilwinde des Rüstwagens zogen die Einsatzkräfte den Baum aus der Geislede und zerschnitten ihn anschließend mit der Motorkettensäge.