Absauganlage gerät in Brand

- Glutnester durch Wärmebildkamera lokalisiert -

Datum: 26.10.2007
Alarmierung: 10:03 Uhr
Einsatzende: 12:10 Uhr
Einsatzort: ÜH - Geisleden
Fahrzeuge: 11, 24, 44
Sonstige Kräfte:
Fw Geisleden, Polizei, DRK-RD
Gegen 10 Uhr geriet am Freitagmorgen die Absauganlage in der Lackierhalle einer Metallbaufirma in Geisleden in Brand. Als die herbeigerufenen Feuerwehren Geisleden und Heiligenstadt an der Einsatzstelle eintrafen, hatten Mitarbeiter bereits versucht, die offenen Flammen mittels Pulverlöscher zu ersticken. Da die Halle stark verraucht war, mussten die Löschversuche jedoch abgebrochen werden. Unter Atemschutz bahnten sich zwei Trupps den Weg zur Brandstelle. In einem unterirdischen Absaugschacht war das Filtermaterial in Brand geraten. Um an die glimmenden Reste zu gelangen, mussten zunächst die über dem Schacht angebrachten Gitter entfernt werden. Anschließend konnten mit Hilfe eines C-Rohres die glimmenden Reste abgelöscht werden. Bei der Lokalisierung der Glutnester leistete die Wärmebildkamera gute Dienste. Nachdem das Feuer endgültig gelöscht war, belüfteten die Einsatzkräfte die verrauchte Halle mit Hilfe des Überdrucklüfters.