Straße erneut von Schlamm überzogen

- Radlader und 26.000 Liter Wasser kommen zum Einsatz -

Datum: 28.07.2007
Alarmierung: 14:15 Uhr
Einsatzende: 18:14 Uhr
Einsatzort: Heiligenstadt - Mengelrode
Fahrzeuge: 11, 44, 24, 23
Sonstige Kräfte:
Fw Uder
Ein kurzer aber heftiger Gewitterregen überspülte die L2006 am Ortsausgang von Heiligenstadt heute erneut mit Schlamm. Bereits vor gut einem Monat musste die Feuerwehr hierher ausrücken, um die Fahrbahn zu beräumen. Diesmal stellte sich der Einsatz jedoch umfangreicher dar. Bereits auf der Anfahrt kam den Einsatzkräften das Wasser entgegengelaufen. Auf einer Länge von ca. 300 Metern war neben zentimeterdickem Schlamm auch Geröll zu beseitigen. Das gerade auf dem Heimweg befindliche TLF 16/25 aus Uder sicherte noch vor Eintreffen der Heiligenstädter die Einsatzstelle aus Richtung Mengelrode. Anschließend unterstützten die drei Kameraden aus dem Nachbarort die weitere Gefahrenabwehr. Da abzusehen war, dass die Mittel der Feuerwehr für diesen Einsatz nicht ausreichen würden, forderte Wehrführer Ronald Wenisch den Radlader des städtischen Bauhofes an. Dieser schob die zähe Masse sowie das Geröll von der Straße. Über mehrere C-Rohre wurden außerdem insgesamt ca. 26.000 Liter Wasser abgegeben, um die Fahrbahn vom übrigen Schmutz zu befreien. Während des Einsatzes war die Straße nicht befahrbar und musste daher voll gesperrt werden. Nach vier Stunden war der Einsatz für die vierzehn Kameraden aus Heiligenstadt beendet.