Wasser tritt aus Arbeitsschacht

- Steine und Unrat verstopfen Rohrleitung -

Datum: 08.05.2007
Alarmierung: 13:34 Uhr
Einsatzende: 15:45 Uhr
Einsatzort: Göttinger Straße
Fahrzeuge: RZ
Sonstige Kräfte:
Nach anhaltender Trockenheit hatte die Feuerwehr Heiligenstadt heute Mittag mit einer Überschwemmung in der Innenstadt zutun. In der Göttinger Straße meldeten Anwohner einen Wassereintritt auf ihrem Grundstück. Die herbei geeilte Feuerwehr stellte vor Ort ein Überlaufen der Geislede aus einem Arbeitsschacht fest. Das Wasser floss in einen Hobbyraum eines Wohnhauses in der Stubenstraße und habe kurzzeitig 15 Zentimeter hoch im Raum gestanden, so ein Hausbewohner. Der Schacht selber befindet sich 10 Meter hinter der Öffnung zum natürlichen Flusslauf. Denn die Geislede fließt im Innenstadtbereich vom Heimatmuseum bis zum ehemaligen Mainzer Hof in Rohren und mündet in der Göttinger Straße in den offenen Flusslauf. Mit der Heckpumpe des LF16/12 pumpte die Feuerwehr die Wassermaßen ab. Über drei B-Leitungen wurde das Wasser in den offenen Flusslauf gelenkt. Parallel dazu öffnete der städtische Bauhof das Wehr am Alten Friedhof. Somit konnte die Geislede über den Wasserfall in die Leine umgeleitet werden. Nachdem der Schacht zugänglich war, entfernten Einsatzkräfte Steine und Äste, die sich vor dem Rohr angesammelt haben. Die Feuerwehr Heiligenstadt war mit drei Fahrzeugen vor Ort.