Feuer vernichtet alte Spielothek

- Weite Anfahrt für die Heiligenstädter -

Datum: 02.07.2006
Alarmierung: 03:49 Uhr
Einsatzende: 06:33 Uhr
Einsatzort: ÜH - Bischofferode
Fahrzeuge: 33, 11
Sonstige Kräfte:
Fw Bischofferode, Holungen, Hauröden, Leinefelde, Weißenborn,
GW-AS, FüKw, Polizei
Eine weite Anfahrt hatten in den frühen Morgenstunden die Drehleiter und der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Heiligenstadt. Um 3.49 Uhr forderten die Kameraden aus Bischofferode die Drehleiter der Kreisstadt an. Grund dafür war ein Gebäudebrand in der Bischofferöder Straße in Bischofferode. Um 2.14 Uhr meldeten Passanten der Rettungsleitstelle dichten Rauch aus einem Gebäude. Es handelte sich um die ehemalige Spielothek, die schon seit einigen Monaten leer steht. Wenige Minuten später rollten die Einsatzkräfte aus Bischofferode die ersten Schläuche aus. Der Bischofferöder Einsatzleiter forderte kurz nach Eintreffen Verstärkung aus Hauröden, Holungen und Weißenborn-Lüderode an. Zu diesem Zeitpunkt waren nur dichter Rauch und keine Flammen zu sehen. Aufgrund der hohen Temperaturen im Gebäude gestaltete sich die Brandbekämpfung relativ schwierig. Deshalb ließ der Einsatzleiter um 3 Uhr die Drehleiter aus Leinefelde und den GW-AS nachalarmieren. Kreisbrandmeister Heiner Heckerodt übernahm nach Eintreffen an der Einsatzstelle die Einsatzleitung. Damit das Dach des Gebäudes von beiden Seiten geöffnet werden konnte, wurde zusätzlich die zweite Drehleiter aus Heiligenstadt angefordert. Um 4.30 Uhr haben die 57 Kameraden das Feuer unter Kontrolle. Ein Trupp der Feuerwehr Heiligenstadt öffnete über die Drehleiter die zweite Seite des Gebäudes und löschte Glutnester im Dachbereich.