500 Liter Diesel ausgelaufen

- Abgerissene Zuleitung am LKW -

Datum: 30.05.2006
Alarmierung: 05:49 Uhr
Einsatzende: 09:04 Uhr
Einsatzort: Mengelrode
Fahrzeuge: RZ, 67
Sonstige Kräfte:
Fw Mengelrode, Umweltamt
In den frühen Morgenstunden rückte die Feuerwehr Heiligenstadt zur Unterstützung der Mengelröder Wehr aus. Auf einem Parkplatz vor dem Gerätehaus in Mengelrode wollte ein LKW-Fahrer rückwärts auf den Platz auffahren, dabei riss er an einer Kante die Tankzuleitung vom Haupttank ab. Beim Abstellen des Fahrzeug sah der Fahrer das Diesel aus seinem Tank lief und verständigte über den Notruf die Feuerwehr. Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Mengelrode war bereits ein Großteil des Haupttankes ausgelaufen . Mit einer Schuttmulde verhinderten die Einsatzkräfte das noch mehr Diesel auf den Parkplatz floss. Da der Parkplatz aus Schotter besteht, sammelte sich das ausgelaufene Diesel in großen Pfützen und floss in Richtung eines Feldweges. Die Stützpunktfeuerwehr Heiligenstadt dichtete die Zuleitung vom Nebentank erst einmal ab. Anschließend brachten die Kameraden mehrere Säcke Bindemittel auf den Parkplatz, den Feldweg und die Straße vor dem Gerätehaus, um die rund 500 Liter Diesel aufzunehmen. Parallel dazu verständigte der Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Bernhard Gremmer das Umweltamt des Landkreises Eichsfeld. In Absprache mit dem LKW-Fahrer beauftragte der Spediteur eine Spezialfirma. Diese reinigte die gesamte Fläche und nahm den restlichen Diesel sowie das Bindemittel auf. Somit war der Einsatz der Feuerwehr nicht mehr erforderlich.