Feuer in Einfamilienhaus schnell unter Kontrolle

- Zwei Atemschutzgeräteträger löschen Brand -

Datum: 23.01.2006
Alarmierung: 08:03 Uhr
Einsatzende: 09:05 Uhr
Einsatzort: Margarethenweg
Fahrzeuge: LZ1, 23
Sonstige Kräfte:
Polizei
Heute Morgen um 8:03 Uhr meldete der Besitzer eines Einfamilienhaus am Margarethenweg in Heiligenstadt einen Wohnungsbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr Heiligenstadt stellten die ersten Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung im Kellerbereich fest, so dass von einem Kellerbrand ausgegangen werden musste. Personen befanden sich zu dieser Zeit nicht im Gebäude. Zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz gingen über den Kellereingang im Hof mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Gleichzeitig positionierte die Besatzung des Großtankers einen Hochdrucklüfter am Kellereingang. Dadurch konnte der Trupp im Keller das Feuer schneller lokalisieren und das Gebäude entraucht werden. Die Brandausbruchsstelle lag bei einem Ofen für feste Brennstoffe. Vermutlich hatte Glut aus dem Ofen naheliegendes Papier und Holz entzündet. Mit wenig Wasser hatte die Feuerwehr Heiligenstadt nach 15 Minuten das Feuer gelöscht. Die Stützpunktfeuerwehr war mit 22 Kameraden und 5 Fahrzeug bis 8:40 Uhr an der Einsatzstelle.