Frontalzusammenstoß zwischen PKW und LKW

- Fahrerin wird im PKW eingeklemmt -

Datum: 16.09.2005
Alarmierung: 13:42 Uhr
Einsatzende: 15:20 Uhr
Einsatzort: Uder - Thalwenden
Fahrzeuge: 71
Sonstige Kräfte:
Fw Uder, DRK-RD, RTH Christoph 37, Polizei
Eine schwer verletzte Fahrerin forderte ein Verkehrsunfall auf der L 2011 zwischen Uder und Thalwenden. Vermutlich auf einem sich auf der Straße gebildeten Ölfilm geriet die 21-Jährige in Richtung Uder ins Schleudern. Dabei stieß der Pkw Nissan frontal mit einem Lkw zusammen. Durch den Aufprall schob sich der Pkw mit der Motorhaube unter den Lkw. Gegen 13.40 Uhr ließ der Einsatzleiter der Feuerwehr Uder, die zuerst am Unfallort war, den Rüstwagen aus Heiligenstadt aufgrund der schwierigen Rettung zur Unterstützung nachalarmieren. Beim Eintreffen der Rüstwagenbesatzung an der Einsatzstelle hatte die Feuerwehr Uder bereits die Fahrertür für die Erstversorgung der Fahrerin geöffnet. Während der Versorgung der Fahrerin durch den Notarzt legten die Einsatzkräfte die hydraulischen Zylinder und den Pedalschneider bereit. Im Anschluss entfernten die Kameraden der beiden Stützpunktfeuerwehren den Mittelholm auf der Fahrerseite. Da die Frau zwischen Lenksäule und Mittelkonsole eingeklemmt war, gestaltete sich die Rettung äußerst schwierig. Mit einem hydraulischen Pedalschneider und zwei hydraulischen Zylindern konnte die Frau aus dem Wrack befreit werden. Mit schweren Verletzungen flog Christoph 37 die Fahrerin ins Krankenhaus Nordhausen. Die Landstraße blieb für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme voll gesperrt.